Startseite-Teilnehmerstimmen
Teilnehmerstimmen 2018-05-08T09:23:37+00:00

Dr. Töth erklärt das komplexe Thema so gut, dass auch Laien es verstehen können

Sehr gut! Als Apotheker berate ich seit vielen Jahren zum Thema "Übersäuerung", und ich habe mich recht gut in die Thematik eingearbeitet. Ewald Töth aber ist so tief in die Materie eingedrungen, dass ich nur staunen kann: und vor allem er erklärt dieses komplexe Thema in Wort und Bild so gut, dass es auch ein Laie verstehen kann, zumindest, wenn er sich die guten Handouts noch einmal in Ruhe ansieht. Ulrich G. Webinar "Die Säure-Basen-Regulation nach Dr. Ewald Töth - Teil 2" vom 06.02.2018

16.02.2018|Tags: , , , |

Wertvolles Webinar

Für mich wertvoll, dass wieder Neues dazu kam. Die Säure-Basen-Regulation ist ein fester Bestandteil in unserem Alltag und dem einiger Bekannter, und es fasziniert mich immer mehr, je mehr ich davon verstehe und begreife. Auch die Behandlung von Infektionen mit den Dr. Töth Produkten ist großartig. Habe sie grad letzte Woche bei meiner 8-jährigen Enkelin mit einer Otitis angewendet. Unglaublich, wie schnell sie wieder fit war! Danke, lieber Ewald! K.M. Webinar "Die Säure-Basen-Regulation nach Dr. Ewald Töth - Teil 2" vom 06.02.2018

08.02.2018|Tags: , , , |

Die gefühlten Einschränkungen und bürokratischen Blockaden im Job haben sich aufgelöst in kreative Möglichkeiten

Ich tue mich ein bisschen schwer damit, Dir /Euch eine Rückmeldung zu geben, weil in den Seminare so vieles angeboten wurde, was für mich zwar nicht ganz neu, aber immer noch sehr ungewohnt ist und ich selbst einiges noch nicht so wahrnehmen kann, oder noch nicht so offen bin, dass alle Übungen bei mir gut funktionieren, aber jetzt ist es mal dran: Zunächst einen ganz herzlichen Dank an Ewald, der verschiedene Gelenke bei mir im re. Schulterbereich, beim Schlüsselbein und am Kopf wieder eingerenkt hatte. Es ging mir seit dem wieder erheblich besser und die Schmerzen haben deutlich nachgelassen. Für den hiesigen, leider erst sehr lange Zeit nach dem Sturz möglichen MRT-Termin und den nachfolgenden Orthopädietermin ist aber noch etwas übriggeblieben, was ich denke, mit der Hilfe dieser lieben Menschen auch noch beheben zu können. Nun zum Morphokybernetik-Seminar: Am meisten beeindruckt hatte mich die einfache Möglichkeit, wie ich reibungsfreier und fruchtbarer mit anderen Menschen – gesteuert durch ein gemeinsames Feld - kommunizieren kann. Wenn ich in meinem Alltag daran denke und in schwierigen Situationen ein gemeinsames Feld zu bilden beabsichtige, stellt sich tatsächlich eine harmonisierende Wirkung ein. Von anderen postulierte Probleme lösen sich in Luft auf, einfache und natürliche Wege werden auf so unspektakuläre und lautlose Weise sichtbar, so dass man die Veränderung beinahe übersehen könnte, wenn man die eigene Aufmerksamkeit nicht sehr konzentriert auf diese Situation gerichtet hätte! Dies wird unterstützt von einer anderen Herangehensweise, die Ewald im Seminar auch sehr schön anschaulich dargestellt hatte: „Hindernisse“ werden leichter überwunden, wenn man möglichst weit darüber hinaus denkt und sein Augenmerk einfach nur auf das wunderbare Ziel richtet. Ewalds Satz „Do is nix“ hat nicht nur zum Schmunzeln angeregt, sondern dient auch als Merker für diese Herangehensweise. Das emotionale und Stresstraining hat diese Aspekte noch ergänzt durch die Idee der

In keinem Seminar habe ich mich je so wohlgefühlt, wie im Morphokybernetik Basisseminar

Ich habe aufgrund meines doch schon fortgeschrittenen Lebensalters sehr viele Seminare in den verschiedensten Ausrichtungen besucht, aber in keinem habe ich mich so wohlgefühlt, wie in dem "Morphokybernetik Basisseminar" vom 23. - 25. September 2016 in Tamsweg. Es war eine so angenehme, von gegenseitigem Respekt und Verstehen getragene sowie warmherzige Atmosphäre, zu der Dr. Ewald Töth und sein Team wesentlich beigetragen haben. Herbert H

29.09.2016|Tags: , , , |

Es war faszinierend … die Atmosphäre, die transportierte Liebe und natürlich die Inhalte

Ich bin der Ostfriese mit der längsten Anreise und .... ich habe es nicht und nie bereut, ich war ja auch schon zum ersten Workshop dabei und begeistert. Auch im Juni war es für mich faszinierend, die schöne Landschaft, das schöne Hotel, die freundliche Aufnahme und die Atmosphäre bei euch im Ganzen, die viel Liebe transportierte und natürlich die Inhalte!! Ich habe viel Wertvolles gelernt und habe nun das Los, es unter die "ungläubigen Ostfriesen" zu bringen, was nahezu aussichtslos ist, aber ich arbeite dran. Es muss noch eine Weile reifen und dann möchte ich einen Kurs für Krankenschwestern und Pfleger anbieten. Mal schauen. Ich fragte nach einem "Tipp" für die Klimmzüge und versprach Rückmeldung: Ja, der Tipp von Ewald funktioniert, wenn auch nicht so durchgreifend und intensiv, wie ich es mir gewünscht hätte. Jürgen R.

10.08.2016|Tags: , , , |

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen